Kaufen Sie Jeans und Handys. Buchen Sie Kurztrips und Lastminutereisen. Bei Alles Online Kaufen finden Sie dafür alle Shops. Von der Digitalkamera über dem Urlaub bis zu Bücher und Zeitungen. Auch Schuhe, TFT Displays und Hardware kaufen Sie einfach, schnell und zuverlässig.
zurück zum Content


Sind Flyer als Werbemittel in Zeiten von eCommerce noch zeitgemäß?

Flyer sind seit Jahrzehnten ein überaus beliebtes Tool in der Werbebranche. Sie können für die unterschiedlichsten Zwecke eingesetzt werden. Beispielsweise, um auf die kommenden Sonderangebote in einem Shop aufmerksam zu machen oder ein Event in der näheren Umgebung anzukündigen. In Zeiten von eCommerce stellt sich allerdings die Frage, ob der Flyer hier noch seine Stärken ausspielen kann.

Die Grundregeln haben sich nicht geändert

Flyer sind auch in Verbindung mit eCommerce eine ausgezeichnete Möglichkeit, um Kunden auf das eigene Unternehmen aufmerksam zu machen und sie in weiterer Folge zu binden und zu Folgekäufen zu animieren.
Die Grundregeln haben sich dabei nicht geändert. Wer einen Flyer entwerfen möchte, sollte deshalb bei der Gestaltung vor allem darauf achten, die AIDA-Formel zu befolgen. AIDA steht dabei für Aufmerksamkeit, Interesse, Desire (zu Deutsch: Verlangen) und Aktion.
Für die Aufmerksamkeit sorgen das richtige Format und klare Farben sowie eine knackige Überschrift. Um in weiterer Folge Interesse zu erzeugen, sollten Grafiken und Bilder dezent eingesetzt werden, die die Grundmessage unterstützen. Damit ein Verlangen beim Konsumenten erzeugt werden kann, ist es entscheidend, die Vorteile gut zu kommunizieren und das Angebot zu limitieren, indem beispielsweise nur eine bestimmte Menge des Angebots vorhanden ist oder es ein Ablaufdatum hat. Um den Kunden in Aktion treten zu lassen, ist es wichtig, ihm die Kontaktaufnahme so einfach wie möglich zu machen. Deshalb ist eine klare Handlungsaufforderung, ein sogenannter „Call-to-Action“, wichtig!

Mit Flyer Kunden finden und binden

Die Flyer eignen sich beispielsweise als Beilage zu Produkten eines anderen Herstellers, um Aufmerksamkeit für die eigenen Produkte zu erzeugen. Als besonders wirkungsvoll haben sich in diesem Fall Discount-Gutscheine erwiesen. Durch die Eingabe eines individuellen Gutschein-Codes wird beim Ersteinkauf ein bestimmter Fixbetrag oder ein Prozentsatz des Kaufpreises abgezogen.
Um Kunden zu einem Folgekauf zu bewegen, eignen sich vor allem Flyer, auf denen nicht die komplette Produktpalette, sondern einzelne Angebote beworben werden. Monatsaktionen bieten hier eine sehr große Chance auf Erfolg. Ein bestimmtes Produkt beziehungsweise eine Produktgruppe oder eine Dienstleistung werden im Aktionsmonat vergünstigt angeboten. Durch den Flyer gibt es die Möglichkeit, mittels eines eigenen Codes das ohnehin gute Angebot noch einmal zu toppen.