Kaufen Sie Jeans und Handys. Buchen Sie Kurztrips und Lastminutereisen. Bei Alles Online Kaufen finden Sie dafür alle Shops. Von der Digitalkamera über dem Urlaub bis zu Bücher und Zeitungen. Auch Schuhe, TFT Displays und Hardware kaufen Sie einfach, schnell und zuverlässig.
zurück zum Content


Sind Schaukästen noch zeitgemäß?

Die Art und Weise, wie Menschen einkaufen, hat sich in den letzten Jahren verändert. Vor allem die Corona-Pandemie hat dabei dem Online-Shopping noch einmal ordentlich Rückenwind verliehen. Die große Frage, die sich dabei stellt: Hat der stationäre Handel in der heutigen Zeit überhaupt noch seine Berechtigung und sind beispielsweise Schaukästen, in denen Angebote „offline“ publiziert werden, überhaupt noch zeitgemäß?

Das Motto lautet: Nicht Entweder-Oder, sondern Sowohl-als-auch

Online-Shopping bietet zahlreiche Möglichkeiten, die der stationäre Einzelhandel nicht bieten kann. Die Waren können rund um die Uhr besichtigt und in weiterer Folge auch gleich bestellt werden. Um den Transport braucht man sich nicht selbst zu kümmern, sondern die Produkte werden einem bequem nach Hause geliefert.

Doch das ist nicht gleichbedeutend damit, dass sich die Menschen deswegen ausschließlich für den Einkauf über das Internet entscheiden sollten. Denn auch der Einkauf im „echten“ Laden bringt zahlreiche Vorteile mit sich. Dazu gehört vor allem das haptische Erlebnis, also die Möglichkeit, die Produkte auch vor dem Kauf in seinen Händen zu halten.

Auch der analoge Schaukasten hat nach wie vor seine Berechtigung. Denn damit haben vor allem kleine Geschäfte eine ausgezeichnete Möglichkeit, um auf ihre Angebote aufmerksam zu machen, ohne dafür jedes Mal Geld für die Werbung ausgeben zu müssen.

Die Schaukästen sind oftmals auch viel mehr als reine Angebotsflächen für die Werbung. Denn darüber hinaus geben sie auch den Kunden der Geschäfte die Möglichkeit, wiederum auf ihr Angebot an Waren und Dienstleistungen aufmerksam zu machen. In vielen Supermärkten hängen beispielsweise im Kassenbereich Schaukästen, an denen unter anderem Nachhilfe-Unterricht oder Bügelhilfe angeboten wird.

Beide Einkaufsvarianten können also mühelos nebeneinander existieren und sorgen dafür, dass sich das Angebot für die Konsumenten sogar noch erhöht.

Paradoxon: Den analogen Schaukasten digital bestellen

Wer auf der Suche nach einem analogen Schaukasten ist, findet die beste Einkaufsmöglichkeit dazu jedoch im Internet. Denn auch wenn das zunächst paradox klingt, sprechen in diesem Fall die Argumente klar für den Online-Kauf.

Denn im Gegensatz zu einem Geschäft ist die Auswahl hier viel größer und die einzelnen Produkte können bequem vor dem Kauf miteinander verglichen werden. Auf Fachpersonal müssen die Online-Käufer dabei nicht verzichten, denn das steht bei Anfragen ebenfalls zur Verfügung. uem vor dem Kauf miteinander verglichen werden. Auf Fachpersonal müssen die Online-Käufer dabei nicht verzichten, denn das steht bei Anfragen ebenfalls zur Verfügung.